Europäische TIR- und Lkw-Transporte

Mai 24th, 2012 by WL Logistik Europäische TIR- und Lkw-Transporte, Ihr Kommentar

Die Spedition gilt als Architekturbüro des innergemeinschaftlichen Güterverkehrs. Sie schafft die logistischen und organisatorischen Voraussetzungen für Transporte Just In Time und sichert die Beförderung der Güter dorthin, wo sie gebraucht und gekauft werden.

Ohne internationalen grenzüberschreitenden Güterverkehr wäre heute ein gesunder Wirtschaftskreislauf kaum noch möglich, vor allen Dingen nicht in Deutschland, das von neun Ländern umgeben mitten in Europa liegt und in erster Linie vom Export lebt.
Beim Güterverkehr innerhalb der EU und mit dem Ausland kommt dabei dem Lkw eine besondere Bedeutung zu, denn er ist nach dem Flugzeug das schnellste Verkehrsmittel. Durch diese rasche Beförderung werden viele Güter, bei denen Luftfracht sich nicht lohnen würde, überhaupt erst transportfähig und für den Markt interessant.

Carnet TIR

Dies gilt besonders für Erzeugnisse aus Osteuropa, dessen Länder nach dem EU-Beitritt wachsen und gedeihen.
Um die Transporte vom Ausland nach Europa zu vereinfachen, wurde das Carnet TIR entwickelt, ein mehrseitiges Zolldokument, welches bei internationalen Ferntransporten die Grenzübertritte wesentlich erleichtert. Über 60 Staaten und die EU haben sich als Vertragspartner dem TIR-Übereinkommen angeschlossen.

Beim TIR-Transport findet vor der Abfahrt eine sogenannte “Nämlichkeitssicherung” statt, d.h. der Lkw bekommt zu Beginn des Transports eine amtliche Plombe als Zollverschluss. Im Carnet TIR bestätigt, dass vom Fahrzeug die in diesem Dokument aufgeführten Waren befördert werden. Ohne TIR muss jeder Transportunternehmer, der im Transit einen Nicht-EU-Staat durch fährt, beim Eingangszollamt sämtliche anfallenden Zölle und Steuern bezahlen. Am Ausgangszollamt bekommt er dann die entrichteten Beträge wieder zurück und muss im nächsten Land wieder bezahlen und zurückbekommen.
Mit dem Carnet TIR dagegen wird an Grenzübergängen lediglich der Zollverschluss kontrolliert und das Dokument einfach abgestempelt.
Erst am Zielort wird die Plombe vom Zoll entfernt und der Laderaum des Lkw wieder geöffnet.

Tir Transporte

TIR-Transporte erfordern einen entsprechend konstruierten und mit Plombe verschließbaren Lkw. Teilnehmende Transportunternehmer haben im Vorfeld ihre persönliche Zuverlässigkeit und wirtschaftlich geordnete Verhältnisse nachzuweisen.

Leave a Reply


SEO Agentur Köln